ORTE UND SEHENSWÜRDIGKEITEN DER EMILIA-ROMAGNA

FASZINIERENDE DÖRFER & BURGEN DER EMILIA-ROMAGNA, ITALIEN

Entdecken Sie das Hinterland der Romagna mit seinen wunderschönen mittelalterlichen Dörfern, eindrucksvollen Städtchen und mysteriösen Legenden.

San Leo

San Leo
Das mittelalterliche Dorf San Leo liegt auf einem 600 Meter hohen Hügel im Marecchiatal und verdankt seine Berühmtheit dem Grafen Cagliostro, der von Papst Pius VI. in der Festung gefangen gehalten wurde und dort nach 4 Jahren verstarb. Die im Mittelalter errichtete Burg befindet sich auf dem höchsten Punkt von San Leo und gewährt einen wunderschönen Ausblick auf das gesamte Tal. Die historische Hauptstadt von Montefeltro ist vor allem wegen ihrer romanischen Gebäude, der Pfarrkirche, der Kathedrale und des Glockenturms sehenswert.

Santarcangelo

Santarcangelo
Das entzückende Städtchen Santarcangelo ist vor allem für die wunderschönen und gut erhaltenen Bauwerke und historischen Denkmäler bekannt. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind zweifelsohne die Festung der Adelsfamilie Malatesta, der große “Piazza Ganganelli” mit dem Triumphbogen, dem Denkmal für Papst Clemens XIV, und die unterirdischen Grotten, die direkt unter der Stadt liegen. In Santarcangelo wurde auch das erste Theaterfestival am Platz in die Welt gerufen, das jährlich viele Künstler und zahlreiche Schaulustige anzieht.

Republik San Marino

Republik San Marino
Nur wenige Schritte von Rimini entfernt befindet sich die älteste Republik der Welt: San Marino. Im Jahr 2008 wurde das historische Stadtzentrum des Zwergstaates, sowie sein “Monte Titano” in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die drei Türme, der Regierungspalast, das Rathaus, die Basilika San Marino, die Kirche San Pietro und zahlreiche Museen sind das ganze Jahr über geöffnet und ziehen Millionen Besucher aus der ganzen Welt an. Mit der Seilbahn, die in “Borgo Maggiore” startet, kann man bis auf den Gipfel ins Altstadtzentrum fahren, wo Sie einen atemberaubenden Ausblick genießen können. Im Juli werden hier die “Mittelalterlichen Tage” veranstaltet, die für eine einzigartige, zauberhafte Atmosphäre sorgen.

Gradara

Gradara
Wenn Sie ein Liebhaber der Poesie sind und vor allem den berühmten Dichter Dante Alighieri lieben, sollten Sie unbedingt das romantische Städtchen Gradara besuchen. Genau an der Grenze zwischen den Marken und der Romagna liegt Gradara, ein kleines Dorf, das in erster Linie für seine mittelalterliche Bauweise und die beeindruckende Stadtmauer bekannt ist. Sehenswert ist auch das zauberhafte Schloss, in dem sich die berühmte Liebesgeschichte von Paolo und Francesca ereignete, die Dante auch in seiner Göttlichen Komödie mehrmals besingt.

Verucchio

Verucchio
Aufgrund seiner günstigen Lage war Verucchio einer der Lieblingsorte der Malatesta-Herrschaft. Hier befindet sich die Rocca Malatestiana oder auch Rocca del Sasso genannt, die sogenannte Malatesta-Burg, eine der größten und besterhaltenen Festungen der Malatesta. Sehr beliebt sind hier auch die Konzerte des Verucchio-Festivals, ein berühmter italienischer Musikevent von Ludovico Einaudi.

Lassen auch Sie sich von diesen faszinierenden Städtchen und Sehenswürdigkeiten der Emilia-Romagna in Italien verzaubern und senden Sie gleich jetzt eine unverbindliche Urlaubsanfrage oder wählen Sie eines der vielfältigen Urlaubsangebote.

Empfohlene Hotels

S

Hotel Majorca

Viale Matteotti 167
I- 48016 Milano Marittima
S

Park Hotel Grilli

Viale Torricelli 12
I- 47042 Villamarina
S

Ambienthotels Panoramic

Viale Domenico Cimarosa 1
I- 47922 Viserba
Jetzt
anmelden!

Rabatte bis zu 50%
für Ihren
Urlaub!